Please update your browser - this browser is not supported!

SPX 5111 – Horizontales 2-Spindel Drehfräs-Bearbeitungszentrum

Diese Maschine ist speziell für die Bearbeitung von Druckzylindern (max. Ø 800 mm; max. 2.000 mm lang) ausgelegt. Zum Bearbeitungsumfang gehört das Drehfräsen der Mantelfläche, Kanalfräsen und Bohrbearbeitung. Die Maschine zeichnet sich insbesondere durch hohe Genauigkeit, hohe thermische Stabilität und hervorragende Dämpfungseigenschaften aus.

Mit der schweren HSK 160-Hauptspindeleinheit (150 kW) werden vorrangig Drehfräs- und Kanalfräsbearbeitungen durchgeführt. Diese Einheit ist mit einem 14-fach Scheibenmagazin ausgestattet. Mit der dynamischen HSK 100-Stößeleinheit (50 kW) werden hauptsächlich Bohrbearbeitungen durchgeführt. Diese Einheit ist mit einem 40-fach Oval-Schubwagenmagazin ausgestattet. Der Werkzeugwechsel erfolgt jeweils mit einem Doppelgreifer.

Die Zentrier- und Spanneinheiten (X1- und X2-Achsen) sind im Be- und Entladebetrieb separat verfahrbar. Während der Bearbeitung sind die X-Achsen elektronisch gekoppelt. Die Rotationsachsen (A1 und A2) sind beidseitig angetrieben und ebenfalls elektronisch gekoppelt.

SPX 5111 Zeichnung

Technische Daten
Verfahrwege X1 / X2-Achse 2.710 / 2.670 mm
Y-Achse 800 mm
Z1 / Z2-Achse 1.050 / 500 mm
U1 / U2-Achse (WZW) 1.150 / 900 mm
Vorschübe Max. Geschwindigkeit (Z2) 30 (40) m/min
Max. Beschleunigung (Z2) 2,5 (6) m/sec²
Max. Vorschubkraft (Z2) 20 (12) kN
Hauptantrieb 1 Max. Leistung S1 150 kW
Nenn-Drehmoment 1 / 2 6.000 / 2.295 Nm
Max. Drehzahl 1.600 U/min
Hauptantrieb 2 Max. Leistung S1 50 kW
Nenn-Drehmoment 300 Nm
Max. Drehzahl 7.260 U/min
Rundachsen Max. Drehmoment 9.000 Nm
Max. Drehzahl 20 U/min
Spannbereich 52-220 mm
Max. Werkstückgewicht 1.500 kg
Dimensionen Aufstellbedarf 12,1 x 10,3 x 6,2 m
Gesamtgewicht 130.000 kg

Anlagebeschreibung