Please update your browser - this browser is not supported!

Auslandsaufenthalt in Troy, Michigan, USA

Erfahrungsbericht von Andreas R.

In der Zeit vom 11.07.2011 bis zum 02.09.2011 habe ich mein Auslandspraktikum bei der Firma Heller Machine Tools in Troy, Michigan, absolviert. Im Rahmen des Dualen Studiums wurde mir die Möglichkeit dieses Auslandsaufenthaltes geboten.

Amerika01 - Andreas R.

Vorab gab es noch einige organisatorische Dinge zu klären wie Einreise, Unterkunft, Arbeitseinsatz etc. Dabei wurde ich von ELHA sehr gut unterstützt. Der Transfer vom Flughafen Detroit zur Unterkunft funktionierte dank Abholservice reibungslos. Ich war in einem Apartment untergebracht, das mit einem Schlafzimmer, Bad und Wohn-/Essbereich mit Kochzeile ausgestattet war.

An meinem ersten Arbeitstag wurde ich sehr freundlich aufgenommen und durch die Firma geführt, sowie meinen Ansprechpartnern und einigen weiteren Kollegen vorgestellt. Durch das gute Arbeitsklima und die netten Kollegen fühlte ich mich sehr schnell wohl. Mein Arbeitsplatz war in der Montage, in der die Werkzeugmaschinen montiert und in Betrieb genommen werden. Ich wurde in den verschiedensten Bereichen eingesetzt und konnte tatkräftig mitarbeiten. So verbrachte ich einige Zeit bei einem Mitarbeiter, der die Geometrievermessung der Maschinen durchführte oder arbeitete zusammen mit einem anderen Mitarbeiter, der für das Ausrichten der Unterbauten verantwortlich war. Durch die aktive Mitarbeit bekam einen sehr guten Einblick in die Arbeitswelt der Amerikaner.

Amerika02 - Andreas R.

Während meines Aufenthaltes haben auch 3 Studenten von Heller in Troy ihren Auslandsaufenthalt absolviert. So konnten wir in der Freizeit viel gemeinsam unternehmen, auch weil uns ein PKW zur Verfügung gestellt wurde. Dazu gehörten unter anderem der Besuch eines Baseballspiels, ein Ausflug zum Lake Huron oder ein Trip an einem verlängerten Wochenende nach Chicago. Neben der nicht so glänzenden Stadt Detroit hat diese Metropole sehr viel Sehenswertes zu bieten wie dem höchsten Gebäude der USA, dem Willis-Tower oder den schönen Stränden am Lake Michigan.
Auch nach der Arbeit haben sich (vor allem die jüngeren) Mitarbeiter mal angeboten, etwas mit uns zu unternehmen um so die Gegend und den American Lifestyle kennen zu lernen. So sind wir zusammen zu einer Autoshow gefahren, ins Kino gegangen oder in einer der vielen Sportsbars essen gegangen. Es wurde auch einmal ein Billard-Abend mit den Kollegen aus der Montage organisiert, an dem man alle viel besser kennen lernen konnte. Alles in allem war es für mich eine super Erfahrung eine Zeit lang in den USA zu arbeiten, die Kultur kennenzulernen und natürlich meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Das Praktikum, die Erfahrungen außerhalb der Arbeit und die sehr netten Kollegen haben meinen Auslandsaufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Veröffentlicht am: 13.11.2015

OK

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutz­erklärung.