Please update your browser - this browser is not supported!

Erfahrungsberichte MINTrelation

Erfahrungsbericht von Carina B.

Projekt-MINTrelation

Hätte mir jemand in der 6. Klasse erzählt, dass ich Maschinenbau studieren werde, hätte ich wahrscheinlich nur mit dem Kopf geschüttelt und mit „Quatsch!“ geantwortet. Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Technischen Zeichnerin bei ELHA begonnen, worauf ich mich nach dem 1. Lehrjahr in der Universität Paderborn zum Maschinenbau-Studium eingeschrieben habe. In Form eines Dualen Studiums habe ich also meine Ausbildung zur Technischen Produktdesignerin erfolgreich beendet und meinen Bachelor of Science an der Universität erworben.

Nun arbeite ich als Ingenieurin im Vertrieb des Geschäftsbereichs XL Fertigungssysteme.Da mir persönlich erst spät bewusst wurde, dass ich in der Maschinenbau-Branche meinen Arbeitsplatz finden werde, beschloss ich, als Botschafterin an dem Projekt MINTrelation teilzunehmen, um junge Mädchen für Berufe mit den Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern.

Während der Projektlaufzeit MINTrelation fanden verschiedene Workshops und Veranstaltungen statt. Es war sehr interessant und spannend mit anderen Botschafterinnen über die Erfahrungen zu sprechen, die man bereits in der Ausbildung gemacht hat. Mit der Zeit lernte man die Botschafterinnen der anderen teilnehmenden Firmen besser kennen und auch die Schülerinnen waren nicht mehr fremd.

Teil des Projekts waren Betriebsbesichtigungen, für die sich die Schülerinnen anmelden konnten. Meine Arbeitskollegin, die gemeinsam mit mir an dem Projekt teilgenommen hat, und ich haben den Schülerinnen einen kurzen Einblick über ELHA in Form einer Präsentation gegeben. Danach ging es dann in die Fertigung, sowie in die Montagehallen. In unserer Lehrwerkstatt konnten die Mädchen dann selbst tätig werden, indem sie ein Mühle-Spiel gefertigt haben. Dazu haben sie verschiedene Tätigkeiten wie Fräsen, Drehen und Bohren ausgeführt. Außerdem haben sie den Arbeitsplatz eines Technischen Produktdesigners kennengelernt. Zum Ende jeder Betriebsbesichtigung waren die Mädchen positiv überrascht, wie viel Spaß vor allem die Arbeit in der Lehrwerkstatt macht. „Ich kann mir schon gut vorstellen, so zu arbeiten“, war der Schlusssatz vieler Mädchen am Ende eines Besuchs bei ELHA.

Veröffentlicht am: 12.11.2015

OK

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutz­erklärung.