Please update your browser - this browser is not supported!

Erfahrungsbericht zum Dualen Studium

Erfahrungsbericht von Christoph S.

Mein Name ist Christoph Schlüter, ich habe nach meinem abgeschlossenen Abitur bei der Fa. ELHA-MASCHINENBAU Liemke KG eine Ausbildung zum Industriemechaniker begonnen. Während dieser Zeit konnte ich viel Praxiserfahrungen sammeln und anwenden. Dabei fiel auf, dass Praxis oft etwas anderes bedeutet, als die Theorie. In der Lehrwerkstatt wurde man früh an selbstständiges Arbeiten herangeführt. Es gab Projekte, die man im Team durchführte mit der Aufgabe, von der Planung mit Skizzen, die Realisierung und anschließende Bewertung, selbstverständlich mit Unterstützung der Ausbilder.

Nach Abschluss der Ausbildung wurde mir die Möglichkeit gegeben, ein praxisintegriertes Studium Maschinenbau in Kooperation mit ELHA und der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Soest, zu absolvieren. Somit begann eine abwechslungsreiche Zeit mit Semesterzeiten an der FH in Soest und in den Semesterferien die Arbeitszeit im Unternehmen. Ein Semester an der FH in Soest dauert von Oktober bis Januar und von März bis Juni. Jeweils am Anfang und Ende der Semesterferien stehen Prüfungszeiträume an, die zwar durch ihre Komprimierung lernintensiv sind, man dann jedoch zum Arbeiten nicht mehr den Prüfungsstress hat.

In den Praxisphasen im Unternehmen konnte ich die verschiedenen Abteilungen kennenlernen, was mir bei meiner Wahl für einen späteren Arbeitsplatz sehr geholfen hat. Durch die Zeit der Ausbildung kannte ich schon einige Bereiche im Unternehmen und konnte daher die Vernetzung und Schnittstellen noch besser kennenlernen. Am besten hat mir die Arbeit in der Arbeitsvorbereitung (AV) gefallen. Arbeiten planen und die Fertigung zu organisieren, Arbeitspläne erstellen, über Eigen- oder Fremdfertigung zu entscheiden, Kalkulationen erstellen und Lieferanten aussuchen, das sind alles typische Arbeiten dieser Abteilung die mir gut gefallen und dann zu meiner Schwerpunktrichtung ‚Maschinenbau-Produktionstechnik‘ geführt haben.

Der große Vorteil, ein Duales Studium bei ELHA zu absolvieren, ist die praktische Erfahrung, die man in den vorlesungsfreien Zeiten sammeln kann. Denn nur alleine die Theorie in der Uni oder FH zu erfahren ist die eine Sache, dieses Wissen praktisch umzusetzen und anzuwenden die andere. Im späteren Arbeitsalltag ist gerade die Arbeit im Team und das dafür erforderliche Wissen über die praktische Technik ungemein wichtig. Insgesamt hat mir die Ausbildung für das Studium eine sehr gute Basis gegeben und mir in vielen Situationen das Studium erleichtert.

Veröffentlicht am: 03.12.2015

OK

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutz­erklärung.