Please update your browser - this browser is not supported!

Der Hermann steht jetzt (auch) in Hövelhof

Modell der ELHA-Lehrwerkstatt findet prominenten Platz im Ort

In Hövelhof wurde das über 3 Meter hohe und 180 Kilogramm schwere Modell des Hermannsdenkmals an der Schnittstelle der beiden Fernradwege "Ems-Radweg" und "Europa-Radweg R1" aufgestellt. Ursprünglich entstand dieses in unserer Lehrwerkstatt für einen mav-Wettbewerb zur AMB Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Hövelhofer Ausbildungsnetzwerk „BANG“ (Berufliches Ausbildungsnetzwerk im Gewerbebereich) und LST-Laserschneidtechnik GmbH. Nun sind wir sehr froh & stolz, dass das 300-teilige Modell aus Blech-Polygonen einen solch prominenten Platz unweit des ELHA Werk 1 gefunden hat.



Gemeinsam mit dem Bürgermeister Michael Berens, Hans-Georg Liemke (ELHA Maschinenbau Liemke KG), Florian Meier (LST-Laserschneidtechnik GmbH), dem Marketingleiter der Sennegemeinde Hövelhof Thomas Westhof und Ronald Claaßen vom Teutoburger Wald Tourismus wurde die neue Sehenswürdigkeit am vergangenen Montag enthüllt. Ein Findling mit einer Infotafel und Hintergrundinformationen sowie eine Sitzbank laden zum verweilen vor Ort ein.

Schaut doch mal vorbei und knippst ein Selfie!

➡️ hier geht's zum Bericht auf Hoevelhof.de
➡️ der Bericht im Westfalen Blatt

Veröffentlicht am: 13.05.2020

OK

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutz­erklärung.